Die Buchen am Mühlenteich sind abgestorben oder dabei abzusterben. Damit sind sie nicht mehr standsicher. (Symbolfoto: NLF/Sierk)

Fünf große Buchen müssen gefällt werden

Lüneburg. Aufgrund von massivem Pilzbefall muss das Stadtforstamt fünf große Buchen im Bereich Mühlenteich/Lüner Weg fällen. Dies wird voraussichtlich in der Woche vom 30. August bis 3. September 2021 erfolgen.

Fußgänger sowie Radfahrer sind angehalten, die Absperrungen von Waldwegen in diesem Bereich unbedingt zu beachten, teilt Florian Beye von der Pressestelle der Stadt mit.

Pilz verursacht ausgeprägte Fäule

Zum Hintergrund der Fällungen sagt Per-Ole Wittenburg, Leiter des Stadtforstamtes: „Der Riesensporling befällt seine Wirtsbäume über die Wurzeln und führt durch Versorgungsstörungen im Wurzelsystem – mitunter über viele Jahre – zum Absterben der Bäume.“

Der Pilz verursacht eine ausgeprägte Weißfäule. Das hat zur Folge, dass die Standsicherheit der Bäume schließlich nicht mehr gegeben ist. „Die Buchen am Mühlenteich sind mittlerweile abgestorben oder dabei abzusterben – und damit nicht mehr dauerhaft standsicher.“ lz

+

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.