Öl-Kürbisse auf einem Feld in der Heide.
Öl-Kürbisse aus Norddeutschland? Eine Rarität. „Es gibt hier oben meines Wissens nach nur zwei Bauern, die das machen“, sagt Landwirt Philipp Rund (rechts im Bild). Der Markt für Kürbiskerne werde primär von Landwirten aus China, Österreich und Osteuropa bedient. Nun haben sich Rund und sein Kollege Jens-Peter Harms vorgenommen, das zu ändern. (Foto: be)

Ein orangegelbes Wunder: Kürbisse aus der Heide

Öl-Kürbisse aus Norddeutschland? Eine Rarität. „Es gibt hier oben meines Wissens nach nur zwei Bauern, die das machen“, sagt Landwirt Philipp Rund. Der Markt für Kürbiskerne werde primär von Landwirten aus China, Österreich und Osteuropa bedient. Nun haben sich zwei Bauern aus der Lüneburger Heide in den Kopf gesetzt, das zu ändern: Philipp Rund und Jens-Peter Harms. Ob das klappen kann?


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?
+

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.