Adendorfs Bürgermeister Thomas Maack (v. l.) und sein Stellvertreter Matthias Gierke freuen sich auf das Glasfasernetz, das Roland Waltereit und Michael Mollenhauer vom Lüneburger Unternehmen Lünecom in ihre Gemeinde bringen wollen. (Foto: be)
Adendorfs Bürgermeister Thomas Maack (v. l.) und sein Stellvertreter Matthias Gierke freuen sich auf das Glasfasernetz, das Roland Waltereit und Michael Mollenhauer vom Lüneburger Unternehmen Lünecom in ihre Gemeinde bringen wollen. (Foto: be)

Doch noch Glasfaser für Adendorf

Wie andere Gemeinden im Landkreis Lüneburg auch soll Adendorf in den nächsten Jahren mit einem leistungsfähigen Breitbandnetz versorgt werden. Geht alles nach Plan, hat die Gemeinde die digitale Zukunft Ende 2023 erreicht. Drei Quartiere sind zuerst an der Reihe.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.