Pflegebetrug Bleckede
Die 59-jährige Angeklagte im Prozess um Pflegebetrug in Bleckede. (Foto: be)

Wird Prozess um Pflegebetrug abgekürzt?

Betrug in großem Stil wirft die Staatsanwaltschaft zwei Frauen vor, die in Bleckede einen Pflegedienst betreiben. Sie sollen Hunderte Leistungen gegenüber den Kassen falsch abgerechnet haben. Die Kammer will das Verfahren nun abkürzen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?
+

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.