Aus diesem Loch an der Reichenbach-Kreuzung befreite die Feuerwehr einen verletzten Mann. (Foto: be)

Mit Bildgalerie: Lüneburg entgeht knapp dem großen Verkehrskollaps

Rund vier Stunden nach dem Erdsturz ist die Ursache gefunden. Die Reichenbach-Kreuzung wird teilweise wieder geöffnet, doch nun stehen weitere Bauarbeiten an - und die haben auch Auswirkungen auf eine ganz andere Baustelle.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?
+

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.