Henning Jeschke hat seinen Durst- und Hungerstreik beendet. (Foto: privat)

Nach Angebot von Scholz: Leuphana-Student beendet Hungerstreik

Nach 27 Tagen Hungern und sieben Stunden Dursten hat Leuphana Student Henning Jeschke seinen Streik in Berlin abgebrochen: Kanzlerkandidat Olaf Scholz soll dem Anliegen der Klimaaktivisten stattgegeben haben. 

Berlin/Lüneburg. Der Leuphana-Student Henning Jeschke hat seinen Hungerstreik nach 27 Tagen abgebrochen: SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz habe am Sonnabend um 17.50 Uhr angerufen und den noch verbliebenden Hungerstreikenden Lea Bonasera und Henning Jeschke ein öffentliches Gespräch mit ihnen über den Klimanotstand innerhalb der nächsten vier Wochen zugesagt, teilte Pressesprecherin Carla Hinrichs mit.

Fünf Aktivisten hatten den Streik bereits am Dienstag abgebrochen, da es bis zuletzt keine Bereitschaft für ein solches öffentliches Gespräch von Seiten der drei Kanzlerkandidaten gegeben habe. Jeschke und Bonasera hatten sich dieser Entscheidung jedoch nicht angeschlossen, sondern stattdessen seit Sonnabendfrüh auch keine Flüssigkeiten mehr zu sich genommen. lz