Anzeige
Zerquetscht zwischen zwei Lastwagen: Der Fahrer des roten Smarts überlebt mit lebensgefährlichen Verletzungen, seine Beifahrerin wird bei der Kollision getötet. (Foto: Joto)
Zerquetscht zwischen zwei Lastwagen: Der Fahrer des roten Smarts überlebt mit lebensgefährlichen Verletzungen, seine Beifahrerin wird bei der Kollision getötet. (Foto: Joto)

Lkw zerquetschen Kleinwagen – Frau stirbt

Bei schweren Unfällen auf Autobahnen im Bereich des Landkreis Harburg kam eine Frau ums Leben, vier weitere Personen wurden verletzt. Die Frau starb im Wrack des von zwei Lastwagen völlig zerquetschten Kleinwagens.

Tötensen. Sie hatten keine Chance: Nach einem Unfall auf der Autobahn 7 hatte sich der Verkehr bis auf die A261 bei Tötensen gestaut. Der Fahrer eines Sattelzugs bremste rechtzeitig, hinter ihm kam der 71-jährige Fahrer eines Smarts aus dem Raum Osterholz zu stehen. Doch der nachfolgende Fahrer (49) eines Sattelschleppers erkannte die Situation zu spät und schob den Smart mit voller Wucht unter den Lkw davor.

Feuerwehrkräften gelang es nur mit großem technischem Aufwand, den schwerst verletzten Fahrer des Kleinwagens aus dem Wrack zu befreien. Für seine Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät, sie konnte nur noch tot geborgen werden. Um 12.35 Uhr gab es erneut einen Auffahrunfall: Auf der A1 zwischen Dibbersen und Hittfeld kam ein Autofahrer beim Abbremsen uns Schleudern, kollidierte mit drei weiteren Fahrzeugen. Zwei Fahrer erlitten dabei schwere Verletzungen. tm

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.