Anzeige
„Wir wollen von Wendewisch bis Walmsburg unterwegs sein und Kindern die Möglichkeit geben, gemeinsam Glauben zu lernen“, sagt Bleckedes Diakonin Helena Junker. Sie plant, eine mobile Kirche für den Nachwuchs zu initiieren. Die soll aber etwas anders aussehen als auf dieser ersten Skizze. (Grafik: Rüdiger Pfeffer)
„Wir wollen von Wendewisch bis Walmsburg unterwegs sein und Kindern die Möglichkeit geben, gemeinsam Glauben zu lernen“, sagt Bleckedes Diakonin Helena Junker. Sie plant, eine mobile Kirche für den Nachwuchs zu initiieren. Die soll aber etwas anders aussehen als auf dieser ersten Skizze. (Grafik: Rüdiger Pfeffer)

Eine Kirche auf Rädern für Bleckede

Gerade erst in Bleckede angekommen, hat sich die frischgebackene Diakonin Helena Junker etwas in den Kopf gesetzt: Sie will eine mobile Kinderkirche initiieren. Was noch fehlt, ist Geld – und ein fahrbarer Untersatz.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.