Anzeige
Die Ortsdurchfahrt Heiligenthal wird in den kommenden Wochen gesperrt. (Foto: t&w)
Die Ortsdurchfahrt Heiligenthal wird in den kommenden Wochen gesperrt. (Foto: t&w)

Die nächsten großen Baustellen

Gleich drei Baustellen werden im Landkreis für Verkehrsbehinderungen sorgen. Die Arbeiten finden zeitgleich während der Herbstferien statt. Die Sperrungen dürften aber deutlich länger dauern.

Lüneburg. Kommunen nutzen Ferienzeiten gerne für Bauarbeiten – nicht nur in und an Schulen, sondern auch im Straßenbau. Kein Wunder also, dass ab Montag, 18. Oktober, mit Beginn der Herbstferien in gleich drei Kommunen Bauarbeiten an Kreisstraßen beginnen. Autofahrer müssen sich also auf Sperrungen, Umwege und den einen oder anderen Stau einstellen.

Die betroffenen Anwohner seien bereits informiert und Umleitungen ausgeschildert, teilt die Pressestelle des Landkreises Lüneburg mit. Folgende Arbeiten stehen an:

  • Scharnebeck: Von Montag bis Mittwoch, 18. bis 20. Oktober, wird die Fahrbahn im Kreuzungsbereich Mühlenstraße/Bardowicker Straße saniert. Der Abschnitt wird komplett gesperrt, Fußgänger und Radfahrer können dennoch passieren. Der Landkreis investiert in die Sanierung rund 15.000 Euro.
  • Heiligenthal: Von Montag, 18. Oktober, bis zum 26. November stehen im Bereich der Ortsdurchfahrt umfangreiche Arbeiten an. Am Ortseingang von Kirchgellersen kommend wird ein Fahrbahnteiler gebaut, damit Autofahrer das Tempo drosseln müssen. Zudem entstehen neue, übersichtliche Einmündungsbereiche für mehrere Straßen, die zur Hauptstraße führen. Die Ortsdurchfahrt ist während der Bauarbeiten gesperrt, der Schülerverkehr nach den Ferien jedoch durchgängig sichergestellt. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich ebenfalls passieren. Die Kosten trägt die Gemeinde Südergellersen.
  • Amt Neuhaus-Stapel: Von Montag, 18. Oktober, bis 30. November wird in der Vockfeyer Straße die Brücke über die Krainke instandgesetzt. Aus diesem Grund ist die Straße in diesem Abschnitt während der Herbstferien komplett gesperrt, anschließend wird der Verkehr halbseitig an der Baustelle vorbeigeleitet. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich durchgängig passieren. Die Kosten liegen bei 150.000 Euro. lz

Weitere Informationen: www.landkreis-lueneburg.de/baustellenreport.

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.