Anzeige
Der Angeklagte Felix W.
Der Angeklagte Felix W. ließ am zweiten Verhandlungstag über seinen Anwalt mitteilen, dass er von den Machenschaften des Online-Shops nichts gewusst habe. (Foto: be)

Online-Gold-Betrug: "Dachte, dass alles in Ordnung ist"

Ein 30-jähriger Hamburger muss sich wegen Gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs vor dem Landgericht Lüneburg verantworten. Er soll mit seinen Komplizen mehrere Kunden über einen Online-Gold-Handel um ihre Ware geprellt haben und so fast eine Million Euro erbeutet haben. Doch der Angeklagte betont, von diesen Machenschaften nichts gewusst zu haben.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.