Anzeige
Landolf B.
Landolf B. wurde von einer Betreuerin zum Prozess vor dem Landgericht Lüneburg begleitet. (Foto: be)

Prozess gegen 87-Jährigen: Das Rätsel der verschränkten Hände

Eigentlich sollte am Mittwoch schon das Urteil fallen im Totschlagsprozess gegen einen 87-Jährigen, der gestanden hat, seine Frau erstochen zu haben. Doch weil gegen den Senior nur zwei Stunden pro Tag prozessiert werden kann, blieb es bei Zeugenvernehmungen. Doch die brachten Neues.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.