Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Die Gewerkschaft Ver.di ruft am Dienstag wieder zu einer Kundgebung in Lüneburg auf. Symbolfoto: t&w)
Die Gewerkschaft Ver.di ruft am Dienstag wieder zu einer Kundgebung in Lüneburg auf. Symbolfoto: t&w)

Sperrungen für Demonstrationszug in Lüneburg

In der Tarifrunde der Länder macht die Gewerkschaft Verdi Druck. Wegen eines Demonstrationszuges kommt es am Dienstag zu Verkehrsbehinderungen in Lüneburg. 

Lüneburg. Mit zeitweiligen Verkehrsbehinderungen sowie Verzögerungen bei Linienbussen ist am Dienstagvormittag (9. November) auf der Bleckeder Landstraße sowie einigen Innenstadtstraßen zu rechnen.

Grund ist eine Versammlung des Verdi-Bezirks Hannover-Heide-Weser. Die Veranstalter haben zum „Warnstreik Tarifrunde Länder“ aufgerufen und erwarten dazu rund 70 Personen.

Nach dem Start beim Lüneburger Behördenzentrum-Ost bewegt sich die Versammlung ab etwa 10.30 Uhr über die Bleckeder Landstraße geradeaus bis zum Stintmarkt. Die weitere Route führt über die Salzstraße Am Wasser und den Treidelweg zum Behördenzentrum Auf der Hude (etwa 11.30 Uhr). Von dort geht es weiter über die Bardowicker Straße, den Marktplatz, Neue Sülze und Wallstraße zum Platz Am Sande (circa 12.30 Uhr). Mehrere Zwischenkundgebungen sind eingeplant. Dort, wo sich der Zug jeweils bewegt, sperrt die Polizei kurz die Kreuzungen. lz