Anzeige
Das Klinikum hat die Besucherreglung verschärft.
Das Klinikum hat die Besucherreglung verschärft. (Foto: phs)

2G-Plus-Regel für Besucher im Klinikum Lüneburg

Wer Patienten im Lüneburger Krankenhaus besuchen will, muss sich an strenge Vorgaben halten: Geimpft und genesen reicht ab sofort nicht mehr aus, nur mit einem zusätzlichen negativen Corona-Test ist der Zutritt erlaubt.

Lüneburg. Für die Besucher des Klinikums Lüneburg und Begleitpersonen von Patienten gilt bereits seit Donnerstag die sogenannte 2G-Plus-Regel im Rahmen der Corona-Pandemie. Künftig dürfen also nur noch Geimpfte und Genesene mit einem maximal 24 Stunden alten, negativen Corona-Testnachweis das Klinikum als Besucher oder Begleitpersonen betreten. Der Test muss beispielsweise von einem Testzentrum oder einer Arztpraxis durchgeführt und dokumentiert sein. Am Klinikum selbst sind Schnelltests für Besucher nicht möglich. Auch die vollständige Impfung oder der Genesenenstatus werden beim Betreten des Klinikums kontrolliert und müssen per Nachweis belegt werden.

Die Besuchszeit wird um eine Stunde verlängert: Patienten können täglich in der Zeit von 15 bis 18 Uhr von jeweils einer Person für die Dauer einer Stunde besucht werden. Die bisher geltenden Ausnahmen der Besuchsbeschränkungen für eine Person zur Geburtsbegleitung, Eltern von Neugeborenen, Eltern und Sorgeberechtigte von Kindern in der Kinderklinik, enge Angehörige von Palliativpatienten und Patienten der Strahlentherapie sind grundsätzlich weiter möglich, müssen aber jeweils vorab mit den Verantwortlichen der betroffenen Bereiche besprochen werden.

Dokumentationsformular auf der Website

Alle Besucher und Begleitpersonen sind verpflichtet, in allen Bereichen des Klinikums und während ihres gesamten Aufenthaltes einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske oder FFP2-Maske ohne Ventil) zu tragen. Außerdem gelten die Regeln zur Händehygiene und zum Abstand halten.

Um im Bedarfsfall mögliche Infektionsketten zurückverfolgen zu können, ist das Klinikum verpflichtet, die Kontaktdaten aller Besucher zu dokumentieren. Um lange Warteschlangen zu Beginn der Besuchszeit um 15 Uhr zu vermeiden, stellt das Klinikum das Dokumentationsformular auf der Website zur Verfügung: www.klinikum- lueneburg.de/Besucherprotokoll. Es kann heruntergeladen und bereits ausgefüllt mitgebracht werden. lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.