Anzeige
Felicia Voß, Schülerin des Johanneums und Preisträgerin des Geschichtswettbewerbs des Bundspräsidenten, mit ihrem Tutor, Dr. Ingmar Probst (l.), und Dr. Thomas Paulsen, Mitglied im Vorstand der Körber-Stiftung, vor dem Niedersächsischen Landtag.
Felicia Voß, Schülerin des Johanneums und Preisträgerin des Geschichtswettbewerbs des Bundspräsidenten, mit ihrem Tutor, Dr. Ingmar Probst (l.), und Dr. Thomas Paulsen, Mitglied im Vorstand der Körber-Stiftung, vor dem Niedersächsischen Landtag. (Foto: privat/Höhne)

Lüneburgerin beim Geschichtswettbewerb ausgezeichnet

Beim 27. Geschichtswettbewerb beteiligten sich trotz der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen für die Recherche bundesweit mehr als 3400 Kinder und Jugendliche. 1349 Beiträge wurden eingereicht. Ein Lüneburger Beitrag wurde ausgezeichnet. Er stammt von Felicia Voß, Schülerin am Johanneum.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.