Anzeige
Das ist die Ausnahme: In der Klasse von Lehrerin Imke Pilgrim an der Igelschule in Lüneburg sind seit einigen Tagen mobile Luftfilter in Betrieb. Insgesamt hat die Schule 14 Geräte von der Stadt als Schulträger erhalten.
Das ist die Ausnahme: In der Klasse von Lehrerin Imke Pilgrim an der Igelschule in Lüneburg sind seit einigen Tagen mobile Luftfilter in Betrieb. Insgesamt hat die Schule 14 Geräte von der Stadt als Schulträger erhalten. (Foto: t&w)

Luftfilter kein Nice-to-have, sondern Notwendigkeit

Eltern sind erbost. Denn an den Schulen in Stadt und Landkreis gibt es auch in der inzwischen vierten Corona-Welle kaum Luftfilter als zusätzlichen Schutz vor Infektionen. Eine Umfrage der LZ zeigt, wie es die Schulträger mit der Ausstattung ihrer Schulen mit mobilen Luftfiltergeräten halten.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.