Anzeige
Vera Bogojevic-Pachnicke (links) vom kleinen Café im Roten Feld bietet die Beaufsichtigung von Corona-Schnelltests für Gäste an. Das zählt dann wie ein Test von der Teststation. (Foto: t&w)

2G-plus in der Gastronomie sorgt für leergefegte Läden

Totentanz in Lüneburgs gastronomischen Betrieben. Die 2G-plus-Regel hält viele Kunden fern. Einige Gastronomen haben bereits ihre Öffnungszeiten verkürzt. Doch manche versuchen auch mit der Abnahme von Tests vor Ort ihre Kunden zu halten.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.