Anzeige
Rauf auf die Fahrbahn und ein Zeichen setzen, dass es bessere Radwege in Lüneburg braucht - das war die Intension des Protestzugs.
Rauf auf die Fahrbahn und ein Zeichen setzen, dass es bessere Radwege in Lüneburg braucht - das war die Intension des Protestzugs. (Foto: t&w)

Protestzug für sichere Radwege für Schulkinder

Barcelona dient als Vorbild auch für Lüneburg: Mehr als 50 Kinder und Erwachsene sind am Montagmorgen einmal quer durch die Stadt geradelt um für sichere Radwege für Schulkinder zu demonstrieren.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.