Anzeige
Ab Mittwoch bietet der Landkreis auch Corona-Impfungen für Kinder ab fünf Jahren an. (Foto: be)

Kinderimpfungen starten in Lüneburg

Viele Eltern haben darauf gewartet, nun ist es soweit: In dieser Woche starten im Landkreis die Corona-Impfungen auch für Kinder ab fünf Jahren.

Lüneburg. Der Landkreis Lüneburg startet noch in dieser Woche mit einem Corona-Impfangebot für Kinder ab fünf Jahren. Am Mittwoch, 15. Dezember, von 14 bis 19 Uhr impft erstmals ein Mobiles Impfteam Kinder aus dieser Altersgruppe in der Sporthalle des Ochtmisser Sportvereins (OSV), Vögelser Straße 20, in Lüneburg.

Das Angebot ist für Kinder gedacht, die Vorerkrankungen haben, die zusammen mit ihren Eltern auf eine Impfung bestehen oder sich nicht in ihrer Kinder- oder Hausarztpraxis impfen lassen können. Eingeplant sind für diesen ersten Termin 400 Dosen des Biontech-Wirkstoffs Comirnaty für Kinder, für die fachliche Beratung und Begleitung sind Kinderärztinnen und -ärzte vor Ort.

Impfungen sollen Schul- und Kitaschließungen verhindern

„Wir freuen uns, dass wir jetzt auch die Jüngsten schützen können, ganz besonders weil diese unter der Pandemie stark gelitten haben“, sagt Dr. Sebastian Graefe, leitender Impfarzt der mobilen Teams im Landkreis Lüneburg. „Wir werden möglichst viele Impfungen durchführen, um Schul- und Kitaschließungen zu vermeiden.“ Für den Auftakt verwandelt der Sportverein OSV kostenlos seine Halle in ein Kinder-Impfzentrum. „Das ist eine tolle Unterstützung für unsere Teams vom Deutschen Roten Kreuz und dem Arbeiter-Samariter-Bund“, sagt Joschka Schiller, der die Impftermine beim Landkreis Lüneburg koordiniert.

Wer als Elternteil sein Kind gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, sollte den Impfpass des Kindes mitbringen sowie seinen Personalausweis und – falls vorhanden – den Kinderausweis. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Impftermine für Kinder ab fünf Jahren im Überblick:

  • Dienstag, 21. Dezember, von 15 bis 19 Uhr im künftigen Corona-Impfzentrum, Heidbergstraße 2 in Embsen
  • Donnerstag, 23. Dezember, von 15 bis 19 Uhr im künftigen Corona-Impfzentrum, Heidbergstraße 2 in Embsen
  • Montag, 27. Dezember, von 8 bis 15 Uhr im künftigen Corona-Impfzentrum, Heidbergstraße 2 in Embsen

Ab Januar 2022 werden auch Impftermine mit Anmeldung vergeben. Dann soll es ein regelmäßiges Impfangebot auch für Kinder ab fünf Jahren geben. Unterdessen stehen auch die Kinder- und Hausärzte in den Startlöchern. "Der Impfstoff wird seit Montag ausgeliefert. Die meisten Praxen machen aber erst dann Termine, wenn sie wissen, wie viel Impfstoff sie tatsächlich erhalten haben", sagt der Adendorfer Dr. Jörg Berling, stellvertretender Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN).

Das Gesundheitsministerium in Hannover erwartet für die Impfstellen in Niedersachsen rund 220.000 Dosen. Eine weitere Lieferung habe der Bund für die erste Januarwoche angekündigt. Somit könnten im ersten Schritt 110.000 Kinder geimpft werden. Insgesamt leben rund 500.000 Kinder zwischen  fünf und elf Jahren in Niedersachsen.

Das Land bietet Eltern zudem über die Impfhotline unter 0800/9988665 sowie unter der Internetadresse www.impfen-schuetzen-testen.de die Möglichkeit, sich zu den Impfangeboten für Kinder zwischen fünf und elf Jahren zu informieren. Alle vorliegenden Informationen aus den Landkreisen und den kreisfreien Städten sowie den teilnehmenden Kinderkliniken werden dort zusammengetragen und fortlaufend aktualisiert. lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.