Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige

Weitere Auszeichnungen für die LZ

Zeitungen informieren nicht nur verlässlich, sondern sie wollen dabei auch noch gut aussehen. Das zumindest treibt vor allem Zeitungsgestalter an. Und manchmal wird deren Arbeit belohnt: Eine Fachjury hat die Landeszeitung für die Lüneburger Heide jetzt mit drei „European Newspaper Awards“ ausgezeichnet.

Lion Grote. (Foto: privat)

Lüneburg. Die Landeszeitung hat drei Auszeichnungen beim diesjährigen European Newspaper Award erhalten. Bei dem europaweiten Wettbewerb geht es um gelungenes Design und Layout in Verbindung mit dem Inhalt. 161 Zeitungen aus 24 Ländern haben an dem Award teilgenommen, es gab mehr als 4000 Einreichungen, die von einer Jury aus Journalisten, Medienwissenschaftlern und Grafikdesignern beurteilt worden sind.

Konzept der Zukunftsserie ausgezeichnet

Deskmanager Lion Grote von der Landeszeitung bekam zwei Auszeichnungen in der Kategorie „Visual Storytelling“ für monothematische Kinderseiten zum Thema „griechische Götter“ und „Tiere des Waldes“; eine weitere Auszeichnung gab es in der Kategorie „Innovation Print“ für die Konzeption und Umsetzung der Zukunftsserie der LZ. In acht Ausgaben hatte die Redaktion zwischen August und Oktober verschiedene Aspekte des Lebens im Landkreis Lüneburg betrachtet und über Ideen, Vorstellungen und Pläne für eine lebenswerte Zukunft berichtet.

Die Hauptpreise gingen an „Hallingdølen“ aus Norwegen („Local newspaper of the year“), „Ara“ aus Spanien („Regional newspaper of the year“), „De Tijd“ aus Belgien („Nationwide newspaper of the year“) und an „Expresso“ aus Portugal („Weekly newspaper of the year“). lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.