Anzeige
Ab Dienstag gilt im niedersächsischen Einzelhandel eine FFP2-Maskenpflicht. Dabei soll es keine Unterscheidung zwischen Geschäften des täglichen Bedarfs und anderen Händlern geben. (Foto: t&w)
Ab Dienstag gilt im niedersächsischen Einzelhandel eine FFP2-Maskenpflicht. Dabei soll es keine Unterscheidung zwischen Geschäften des täglichen Bedarfs und anderen Händlern geben. (Foto: t&w)

So reagieren Lüneburgs Händler auf die FFP2-Maskenpflicht

Ab Dienstag muss in allen Geschäften in Niedersachsen eine FFP2-Maske getragen werden – auch in Lebensmittelläden. Damit reagiert die Landesregierung auf die gekippte 2G-Regel im Einzelhandel. Wie bewerten Lüneburgs Händler die neue Regel? Die LZ hat sich in der Stadt umgehört.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.