Anzeige
Jakob Blankenburg, Abgeordneter der SPD im Deutschen Bundestag, hier in Lüneburg vor seinem neuen Büro in der Schlägertwiete.
Jakob Blankenburg, Abgeordneter der SPD im Deutschen Bundestag, hier in Lüneburg vor seinem neuen Büro in der Schlägertwiete. (Foto: t&w)

Interview mit Jakob Blankenburg

Er erklärt den Koalitionsvertrag auf Instagram und stellt sich dennoch weiterhin auf die Marktplätze der Region: Jakob Blankenburg hat es vom Juso-Vorsitzenden Niedersachsens zum Bundestagsabgeordneten geschafft. Nun will er die Politik besser machen – und transparenter. Ein Gespräch über das Machtproblem von Facebook, die Highlights aus dem Koalitionsvertrag und Berliner Ampelmännchen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.