Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Wilhelm Ortmann steht auf seiner Weide, die zusehends überflutet wird. Grund ist ein Damm, den ein Biber im nahen Radengraben errichtet hat. (Foto: kre)
Wilhelm Ortmann steht auf seiner Weide, die zusehends überflutet wird. Grund ist ein Damm, den ein Biber im nahen Radengraben errichtet hat. (Foto: kre)

In Karze bedroht ein Biberdamm Hab und Gut von Anwohnern

Der Biber ist wieder heimisch in der Elbmarsch. Das freut viele Tier- und Naturschützer. Doch die Anwesenheit des nachtaktiven "Baumeisters" bringt auch Probleme mit sich – in Karze bedroht ein Biberdamm nun Hab und Gut von Anwohnern. Deshalb soll der Damm beseitigt werden.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.