Anzeige
Die Bürgerinitiative "Unser Wasser" setzt sich gegen einen dritten Brunnen für Coca-Cola ein. Jetzt ist der Konzern von seinen Plänen abgerückt.
Die Bürgerinitiative "Unser Wasser" setzt sich gegen einen dritten Brunnen für Coca-Cola ein. Jetzt ist der Konzern von seinen Plänen abgerückt. (Foto: t&w)

Brunnen-Gegner: „Wir werden wachsam bleiben“

Die Freude ist zwar groß, aber die Skepsis bleibt: Der Coca-Cola-Konzern verzichtet auf einen Antrag zum Betrieb eines dritten Brunnen. Doch "solange die Brunnenstube nicht abgebaut ist, gibt es keinen Grund zum Zurücklehnen", sagt Marianne Temmesfeld von der Bürgerinitiative "Unser Wasser".


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.