Donnerstag , 1. Dezember 2022
Anzeige
Ein Güterzug fuhr am Freitagmorgen gegen mehrere umgestürzte Bäume und blieb stehen.
Ein Güterzug fuhr am Freitagmorgen gegen mehrere umgestürzte Bäume und blieb stehen. (Foto: JOTO)

Güterzug blockiert stundenlang den Bahnübergang

Lüneburg. Am Freitagvormittag hat ein Güterzug für etwa vier Stunden einen Bahnübergang in Rettmer blockiert. Der Zug war gegen 7.15 Uhr auf der Strecke zwischen Hamburg und Soltau unterwegs, als er in Höhe der Straße Am Wischfeld gegen mehrere umgestürzte Bäume fuhr. Nach einer Notbremsung blieb ein Teil des 700 Meter langen Güterzuges auf dem Übergang stehen und blockierte die Straße. Dutzende Autofahrer und Schulbusse mussten einen Umweg fahren. Im Laufe des Vormittags konnten die Bäume mit Kettensägen entfernt werden, sodass der Zug gegen 11 Uhr ein Stück vorfuhr und den Bahnübergang wieder frei gab. Der Lokführer blieb unverletzt, musste jedoch von einem Kollegen gemäß gesetzlicher Vorschriften abgelöst werden. lz