Anzeige
Anstelle von automatisierten Rampen müssen Zugbegleiter jetzt Faltrampen anlegen, damit Rollstuhlfahrer in die neuen Züge von Metronom kommen können. (Foto: Kathrin Denecke/privat)

Weniger Platz im Zug für Rollstuhlfahrer

Eigentlich sollte mit den neu angeschafften Nahverkehrszügen der Metronom-Eisenbahngesellschaft für Fahrgäste einiges besser werden. Für Rollstuhlfahrer wurde es aber schlimmer.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.