Anzeige
Verseuchtes Grundwasser und unverkäufliche Grundstücke gehören zur Schreckensvision der Bewohner Bahlburgs für den Fall, dass dort ein Atomendlager eingerichtet wird.
Verseuchtes Grundwasser und unverkäufliche Grundstücke gehören zur Schreckensvision der Bewohner Bahlburgs für den Fall, dass dort ein Atomendlager eingerichtet wird. (Foto: jz)

Tiefbau-Ingenieurbüro erstellt Endlager-Gutachten

Deutschland sucht ein Atomendlager, und die Bürger reden über Inzidenzen. Ein Dutzend Standorte in der näheren Region sind noch in der Endlager-Lostrommel. Lüneburg lässt nun ein eigenes Gutachten erstellen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.