Anzeige
Der Skaterpark auf den Sülzwiesen wird erweitert. (Foto: be)
Der Skaterpark auf den Sülzwiesen wird erweitert. (Foto: be)

Aus einer Skateranlange werden zwei

Mehr als 700.000 Euro kostet das neue Freizeitvergnügen, das auf den Lüneburger Sülzwiesen entstehen soll. Skater können dort bald die Rampen hinuntersausen, BMX-Fahrer ihre Runden drehen und sportlich Ambitionierte Kraftraining absolvieren. Doch auch in Kaltenmoor investiert die Stadt.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.