Donnerstag , 1. Dezember 2022
Anzeige
Allein die Feuerwehren aus Bleckede und Umgebung waren mit rund 80 Leuten an der Suche beteiligt. (Foto: Feuerwehr)
Allein die Feuerwehren aus Bleckede und Umgebung waren mit rund 80 Leuten an der Suche beteiligt. (Foto: Feuerwehr)

Vermisste Kinder wohlbehalten gefunden

Mit einem Hubschrauber der Polizei, Hunden und rund 80 Feuerwehrleuten wurde in der Umgebung des Waldkindergartens Bleckede nach zwei vermissten Kindern gesucht. Am Ende ging der Einsatz der Suchmannschaften glücklich und mit einer Überraschung aus.

Bleckede. Großeinsatz bei Bleckede: Zwei Jungen – vier und sechs Jahre alt – waren Mittwoch Mittag im Bereich des Waldkindergartens Bleckede verschwunden. Die Polizei leitete eine Suche mit Hubschrauber und Suchhunden ein – auch die Diensthundeschule der Bundespolizei in Bleckede unterstützte die Aktion. Am Nachmittag wurde dann auch noch ein Großaufgebot der Feuerwehr Bleckede alarmiert: Sechs Feuerwehren mit gut 80 Einsatzkräften steuerten den Sammelplatz am Ortsausgang von Bleckede an.

Die Feuerwehr Walmsburg rückte allerdings nicht aus: Als die ersten Einsatzkräfte das Feuerwehrhaus erreichten, fanden sie zwei kleine Jungen vor dem Feuerwehrhaus. Alter und Namen passten – bis zum Eintreffen von Polizei und Rettungswagen wurden die beiden ins Feuerwehrauto mit Blaulicht gesetzt und betreut. Die beiden waren von Bleckede bis Walmsburg gute zehn Kilometer zu Fuß gelaufen. Der Abenteuerausflug verlief entlang der Draisinenstrecke am ehemaligen Kraftwerk vorbei bis Walmsburg. Müde, glücklich und unverletzt wurden sie von ihren Eltern abgeholt. lz