Anzeige
Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurde die Polizei am Wochenende fündig. (Symbolbild: t&w)

“Nicht geringe Mengen” Cannabis: Ermittlungen gegen 20-Jährigen

Bei einer Personenkontrolle stellte die Polizei Uelzen bei einem Lüneburger zunächst Marihuana fest, bei einer Wohnungsdurchsuchung anschließend "nicht geringe Menge" Cannabis und viel Bargeld.

Lüneburg/Ebstorf. Zwei junge Männer fielen der Polizei am Samstagmittag, 12. März, in Ebstorf auf. Bei einer Perosnenkontrolle der beiden 20-Jährigen aus Lüneburg und Ebstorf stellten die Beamten in dem Rucksack des Lüneburgers Marihuana sowie mehrere hundert Euro Bargeld sicher.

Anschließend leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln ein. In Absprache mit Staatsanwaltschaft und dem Amtsgericht Lüneburg durchsuchte die Polizei noch am Sonnabend die Wohnung des 20-Jährigen in Lüneburg. Dabei stellten die Beamten weitere ca. 300 Gramm Cannabis, Verpackungsmaterial sowie fast 18.000 Euro Bargeld sicher. Die weiteren Ermittlungen dauern an. lz