Anzeige
Nicht nur auf der Intensivstation und nicht erst seit Corona gibt es am Lüneburger Klinikum einen Mangel an qualifizierten Pflegekräften. Abhilfe kommt nun aus Mexiko. (Foto: t&w)
Nicht nur auf der Intensivstation und nicht erst seit Corona gibt es am Lüneburger Klinikum einen Mangel an qualifizierten Pflegekräften. Abhilfe kommt nun aus Mexiko. (Foto: t&w)

Verstärkung aus Mexiko fürs Klinikum Lüneburg

Seit 2019 wirbt Deutschland gezielt in Mexiko, um qualifizierte Pflegekräfte für den hiesigen, unterversorgten Markt zu bekommen. Davon profitiert nun das Klinikum Lüneburg. In diesem Jahr nehmen zehn Pflegekräfte ihre Arbeit auf.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.