Donnerstag , 1. Dezember 2022
Anzeige
Aimen H. (38) bestreitet, seine Lebensgefährtin Hajer H. (36) erstochen zu haben. Die Frau war von ihm im 7. Monat schwanger. Auch der Embryo starb. (Foto: be)
Aimen H. (38) bestreitet, seine Lebensgefährtin Hajer H. (36) erstochen zu haben. Die Frau war von ihm im 7. Monat schwanger. Auch der Embryo starb. (Foto: be)

Angeklagter bestreitet, seine schwangere Ehefrau erstochen zu haben

Eine im 7. Monat schwangere, 36-Jährige wurde im Oktober bei einem Angriff tödlich verletzt. Ihr Kehlkopf brach, als sie gewürgt wurde. Eine Schlagader wurde von einem Messer durchtrennt. Wegen Mordes muss sich nun ihr Mann vor Gericht verantworten. Der bestreitet die Tat.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.