Anzeige
Wegen eines Warnstreiks könnten am Dienstag Kitas im Stadtgebiet geschlossen bleiben. (Foto: AdobeStock)
Wegen eines Warnstreiks könnten am Dienstag Kitas im Stadtgebiet geschlossen bleiben. (Foto: AdobeStock)

Lüneburg: Warnstreik in städtischen Kitas

In den Tarifverhandlungen für den Kita- und Erziehungsbereich erhöht die Gewerkschaft Ver.di den Druck auf die kommunalen Arbeitgeber. Am Dienstag werden auch in Lüneburg Kitas bestreikt.

Lüneburg. Zu einem eintägigen Warnstreik ruft Ver.di (Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft) für den kommenden Dienstag, 29. März 2022, Beschäftigte der städtischen Kitas in Lüneburg auf. Eltern müssen einer Pressemitteilung der Stadt zufolge damit rechnen, dass ihre Kita an dem Tag geschlossen bleibt oder gegebenenfalls nur eine Notbetreuung anbietet. Betroffene Eltern sollten sich für weitere Informationen jeweils direkt an ihre Kita wenden.

Die Gewerkschaft fordert in der laufenden Tarifrunde bessere Arbeitsbedingungen, Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel und mehr Gehalt für Beschäftigte in kommunalen Kitas und sozialen Diensten. lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.