Anzeige
Staatsanwältin und Verteidiger sind sich einig: die Aussagen des Zeugen reichen nicht aus. (Foto: A/be)

Zeuge zu unglaubwürdig: Zwei Brüder freigesprochen

Freispruch am ersten Verhandlungstag für zwei angeklagte Brüder: Die Aussagen des Opfers und gleichzeitig Hauptzeugens waren den Verteidigern zu wenig glaubwürdig, der Staatsanwältin reichten die Beweise nicht aus. Die Kammer schloss sich dem an.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.