Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige
Ärtzestreik
Ärzte streiken vor dem Lüneburger Klinikum für mehr Geld und weniger Arbeitsbelastung. (Foto: be)

Ärzte-Warnstreik in Lüneburg: Mehr Gehalt, weniger Belastung

5,5 Prozent mehr Gehalt, klare Grenzen für Bereitschaftsdienste und eine generelle Begrenzung der Rufbereitschaft auf höchstens zwölf Rufdienste pro Monat. Seit einem halben Jahr verhandeln der Marburger Bund und die Vereinigung der Kommunalen Arbeitgeber (VKA). Klinikum-Chef Dr. Michael Moormann nimmt Stellung zu den Forderungen der Arbeitnehmer.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.