Anzeige
In der Nacht zu Sonntag ist eine junge Frau bei einem Verkehrsunfall in Melbeck ums Leben gekommen. (Foto: Adobe Stock)

Tödlicher Unfall auf L234 bei Wettenbostel

Ein 38-jähriger Mann ist bei einem Unfall auf der L234 ums Leben gekommen. Wie es zu dem Unfall während eines Überholmanövers kam, ist bisher unklar. 

Wettenbostel. Bei einem Unfall auf der L234 zwischen Wettenbostel und Holthusen I im Landkreis Uelzen kam am Donnerstagabend ein 38-Jähriger ums Leben. Der Fahrer eines Pkw Renault Megane befuhr nach ersten Erkenntnissen der Polizei gegen 21 Uhr die L234 in Fahrtrichtung Holthusen I. Dahinter befand sich ein 28-Jähriger in seinem Pkw BMW.

Der 28-Jährige setzte auf gerader Strecke zum Überholen an. Als sich die beiden Fahrzeuge nebeneinander auf den Fahrspuren befanden, zog der 38-Jährige mit seinem Pkw aus bisher ungeklärter Ursache nach links. Die beiden Pkw kollidierten daraufhin und beide Fahrzeugführer verloren die Kontrolle über die Pkw.

Mann verstarb noch am Unfallort

Der 28-Jährige kam mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, blieb auf einem Feld stehen und verletzte sich leicht. Der 38-Jährige mit dem Pkw Renault Megane kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Baum. Durch den Aufprall erlitt der 38-Jährige schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 28-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum verbracht.

In Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Lüneburg wurde ein Gutachter eingeschaltet. Für die Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn für mehrere Stunden voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. lz