Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Seit 2017 ist die Mitgliederzahl im evangelischen Kirchenkreis Lüneburg um 10 Prozent gesunken. (Foto: t&w)
Seit 2017 ist die Mitgliederzahl im evangelischen Kirchenkreis Lüneburg um 10 Prozent gesunken. (Foto: t&w)

Keine 50 Prozent mehr in der Kirche

Forscher gehen davon aus, dass inzwischen erstmals weniger als 50 Prozent der deutschen Bevölkerung kirchlich gebunden sind. Eine Entwicklung, die auch vor dem Landkreis Lüneburg nicht Halt macht. Setzt man die Mitgliederzahlen der römisch-katholischen und der evangelischen Kirche ins Verhältnis zur Einwohnerzahl, liegt hier der Anteil der Kirchenmitglieder nur noch bei rund 46 Prozent. Man fragt sich nun: Wie soll es weitergehen?


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.