Dienstag , 29. November 2022
Anzeige
Hilfstransport
Der zweite Hilfstranport aus Bleckede wird in Winnyzja auf Kleintranporter umgeladen. (Foto: privat)

Erschütternde Berichte aus der Ukraine

Vergewaltigungen, verminte Gebiete, Handgranaten an Kinderspielzeug befestigt – einige russische Soldaten sollen grausam gegen die Zivilbevölkerung in der Ukraine vorgegangen sein. Das wird dem Bleckeder Arzt Dr. Ralf-Peter Oelsner, der gerade wieder einen Hilftstransport begleitet hat, berichtet.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.