Anzeige
Eiche in Lüdershausen
Bürgermeister Helmut Kowalik (l.) und Lars Rapöhn schauen sich an der alten Eiche um. (Foto: t&w)

Alte Eiche spendet neues Leben in Lüdershausen

Eigentlich sollte die alte Eiche an der Neetze in Lüdershausen gefällt werden. Doch sie durfte stehen bleiben und trägt jetzt als Höhlenbaum zur Artenvielfalt bei. Die ersten Tiere wurden bereits gesichtet.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.