Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Friedensforscherin Ursula Schröder. (Foto: Felix Matthies)
Friedensforscherin Ursula Schröder. (Foto: Felix Matthies)

Interview: Verhandlungen in der Ukraine schon jetzt den Weg ebnen

Während sich an den Fronten relativ wenig bewegt, verzichtete Wladimir Putin noch darauf, im Ukraine-Krieg weiter zu eskalieren. Die Hamburger Friedensforscherin Prof. Ursula Schröder vermisst im Interview mit LZ-Reporter Joachim Zießler Bestrebungen, Verhandlungen für den Tag vorzubereiten, an dem die Kriegsgegner keine Chance mehr sehen, ihre Ziele mit Waffen zu erreichen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.