Anzeige
Martin Schön mit Sozialarbeiterin Anastasia Köhler. Er ist der Erste, der über den „Housing First“-Ansatz eine Wohnung beziehen konnte. (Foto: t&w)
Martin Schön mit Sozialarbeiterin Anastasia Köhler. Er ist der Erste, der über den „Housing First“-Ansatz eine Wohnung beziehen konnte. (Foto: t&w)

Housing First in Bardowick: Eine Wohnung ohne Bedingungen

Vom Parkplatz in die Wohnungslosenunterkunft und von dort in die eigene Wohnung: Martin Schön ist der Erste, der über das Prinzip Housing First eine Wohnung der Diakonie bekommen hat. Das Prinzip ist ein Paradigmenwechsel in der Wohnungslosenhilfe. Denn die Mieter müssen keine Bedingungen erfüllen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.