Anzeige
Die Sanierung des jüdischen Friedhofs Am Neuen Felde ist eines der künftigen Projekte der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit. (Foto: t&w)
Die Sanierung des jüdischen Friedhofs Am Neuen Felde ist eines der künftigen Projekte der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit. (Foto: t&w)

30 Jahre Einsatz gegen das Vergessen

Seit 30 Jahren stemmt sich die "Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Lüneburg" gegen das Vergessen. Jetzt zieht sie Bilanz – und sieht einen Hoffnungsschimmer.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.