Anzeige
Anna, Katja, Aksenij, Naum (v.r.) gehen gemeinsam an die Grundschule am Sandberg. Insgesamt sind 50 Kinder aus der Ukraine in Grundschulen und Oberschulen in Lüneburg aufgenommen worden. (Foto: t&w)
Anna, Katja, Aksenij, Naum (v.r.) gehen gemeinsam an die Grundschule am Sandberg. Insgesamt sind 50 Kinder aus der Ukraine in Grundschulen und Oberschulen in Lüneburg aufgenommen worden. (Foto: t&w)

Junge Ukrainer leben sich gut ein

Die Stadt zieht ein Zwischenfazit zur Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Lüneburg. Noch verfügen Kitas und Schulen über genügend Kapazitäten.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.