Sonntag , 4. Dezember 2022
Anzeige
Diebe haben das Sonnensegel der Kita Schützenstraße gestohlen.
Diebe haben das Sonnensegel der Kita Schützenstraße gestohlen. (Foto: hansestadt Lüneburg)

Diebe stehlen Sonnensegel einer Lüneburger Kita

Das Sonnensegel der Kita in der Schützenstraße ist gestohlen worden. Vandalen waren an den Pfingsttagen auch an der Sporthalle Kaltenmoor am Werk.

Lüneburg. Das große Sonnensegel, das über der Terrasse der Kita Schützenstraße gespannt war, bot den Kita-Kindern Schutz bei jedem Wetter. Das 55 Quadratmeter große Segel war extra angefertigt worden. Doch Pfingsten haben es Unbekannte geklaut. „Die Polizei war vor Ort, die Stadt hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet“, sagt Suzanne Moenck, Pressesprecherin der der Stadt, auf Anfrage. Der Schaden gehe in den vierstelligen Bereich.

Kita-Leitung und Stadt hoffen auf Hinweise

Nachdem die Kita Schützenstraße 2019 erweitert worden war, stand ein zusätzlicher Außenbereich zur Nutzung zur Verfügung. „Um ihn auch bei Sonnenschein oder leichtem Regen nutzen können, wurde im Frühjahr 2021 erstmals das Sonnensegel aufgehängt, im Herbst wieder abgehängt – und jetzt, im Frühjahr 2022, wieder aufgehängt“, berichtet Moenck. Doch nun schlugen Diebe zu.

Kita-Leiterin Petra Fischer sagt: „Das ist echt ärgerlich, da wir diesen Bereich des Außengeländes ohne Segel vorerst kaum noch nutzen können. Dabei haben wir das schattige Plätzen viel genutzt, vor allem auch am Nachmittag für unsere Mause-Pause mit den Kindern zur Kaffeezeit. „Falls jemand die Sonderanfertigung irgendwo entdeckt, sind wir für jeden Tipp dankbar.“

▶ Hinweise an die Polizei oder an die Kita direkt unter 309-4360.

Vandalismus an der Sporthalle Kaltenmoor

Vandalen waren an den Pfingsttagen auch an der Sporthalle Kaltenmoor am Werk. Sie rissen einige der Buchstaben des Wortes SPORTHALLE über dem Halleneingang ab. Der Schaden inklusive der Sanierung der Fassade in diesem Bereich geht laut Suzanne Moenck in den drei- bis vierstelligen Bereich. as

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.