Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige
Die Soziologin Cornelia Koppetsch bei einer Preisverleihung 2019. (Foto: Amrei-Marie/Commons-Wikimedia)
Die Soziologin Cornelia Koppetsch bei einer Preisverleihung 2019. (Foto: Amrei-Marie/Commons-Wikimedia)

Mit fremden Federn auch in Lüneburg?

Die Rechtsextremismus-Expertin Cornelia Koppetsch war ein gern gesehener Gast in Talkshows und überregionalen Redaktionen. Bis sie als Plagiatorin überführt wurde. Ihren Professorinnen-Titel hat sie in Lüneburg erworben. Doch während die TU Darmstadt ihre Forscherin bereits zum zweiten Mal bestraft, prüft man an der Leuphana noch.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.