Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige
Kitzretterin Alexandra Stolz: Die Jägerin lässt die Drohne aufsteigen, mit deren Hilfe die Jungtiere auch im Dichten Gras zielgenau gefunden werden können.
Kitzretterin Alexandra Stolz: Die Jägerin lässt die Drohne aufsteigen, mit deren Hilfe die Jungtiere auch im Dichten Gras zielgenau gefunden werden können. (Foto: kre)

Drohnen retten Kitze vor dem Mähtod

Schon die Vorstellung ist gruselig – hilflose Rehkitze, die durch Kreismäher regelrecht geschreddert werden. Das wollen Landwirte und Jäger künftig verhindern und setzen daher auf modernste Drohnentechnik. In Echem kamen die "fliegenden Augen" jetzt zum Einsatz.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.