Anzeige
Die die Röntgenstraße (Fahrbahn) muss von Montag bis Mittwoch in Höhe der Einmündung Gaußstraße voll gesperrt werden. (Foto: Adobe Stock)

Sperrung der Röntgenstraße: Buslinien werden umgeleitet

Aufgrund von Kanalarbeiten muss die Röntgenstraße von Montag, 20. Juni, bis einschließlich Mittwoch, 22. Juni, voll gesperrt werden. 

Lüneburg. Ein Schmutzwasserkanal in der Röntgenstraße muss repariert werden. Die Arbeiten finden ab Montag, 20. Juni, bis einschließlich Mittwoch, 22. Juni 2022, statt. Die Stadt teilt mit, dass es dafür nötig ist, die Röntgenstraße (Fahrbahn) in Höhe der Einmündung Gaußstraße voll zu sperren.

Für Autos und Busse ist dann kein Durchkommen mehr möglich ist. Deshalb sind auch Nebenstraßen betroffen, so wird die Robert-Koch-Straße als Sackgasse ausgeschildert und es gelten zusätzliche Halteverbote im Umkreis. Außerdem sind mehrere Bushaltestellen betroffen.

Folgende Buslinien müssen umgeleitet werden: 

  • Für die Linie 5012 entfallen die Haltestellen Heinrich-Böll-Straße, Carl-von-Ossietzky-Straße, Anna-Vogeley-Heim und Röntgenstraße/Kirche.
    Als Ersatz für die Haltestellen Heinrich-Böll-Straße und Carl-von-Ossietzky-Straße  ist die Haltestelle Universitätsallee eingeplant. Fahrgäste, die sonst Röntgenstr./Kirche oder Anna-Vogeley-Heim nutzen, nehmen bitte die Ersatzhaltestelle in der Gaußstraße
  • Für die Linie 5919 entfällt die Haltestelle Am Elsenbruch. Ausweichmöglichkeit: Haltestelle Wichernstraße.

Die Baufirma HBS Hanse Bau Service GmbH hat die Aufgabe, sich um die Beschilderungen und ggf. Lösungen für die Müllabholung zu kümmern. lz