Anzeige
Im hinteren Bereich des altehrwürdigen IHK-Gebäudes sind umfangreiche Um- und Neubauten geplant. Nachbarn fürchten eine Beeinträchtigung ihrer Geschäfte. (Foto: t&w)

Umbau des IHK-Gebäudes steht nicht auf der Kippe

Seit Jahren leidet die IHK unter Platzmangel. Im Frühjahr stellte die Kammer ihre Pläne zum Umbau des Stammhauses vor: "Ein 25-Millionen-Bekenntnis zum Standort Lüneburg". Nachbarn befürchten Beeinträchtigungen durch Bau. Die IHK will Bedenken zerstreuen und Gerüchte aus dem Weg räumen, die besagen, dass der Umbau auf der Kippe stünde.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.