Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Die Elbfähre "Tanja" muss weiter auf einen steigenden Wasserstand der Elbe warten. (Foto: Dau)
Die Elbfähre "Tanja" muss weiter auf einen steigenden Wasserstand der Elbe warten. (Foto: Dau)

Elbfähre „Tanja“ muss weiter in der Werft warten

Seit dem 1. Juni liegt die Elbfähre "Tanja" in der Werft fest. Die Reparatur ist längst abgeschlossen. Wegen des niedrigen Wasserstandes der Elbe kann sie den Betrieb aber noch immer nicht wieder aufnehmen. Am 7. Juli soll die Fähre voraussichtlich wieder fahren. 

Lüneburg/Neu Darchau. Niedrigwasser verhindert weiterhin einen Einsatz der Elbfähre „Tanja“ zwischen Darchau und Neu Darchau. Der Betrieb wird voraussichtlich bis einschließlich Mittwoch, 6. Juli, ausgesetzt. Das teilte der Landkreis Lüneburg in einer Pressemitteilung mit.

Bei den aktuellen Wasserständen kann die Fähre nicht aus der Werft an ihren Einsatzort zurückkehren. Bis die Wasserstände steigen und die „Tanja“ wieder ihren Betrieb aufnimmt, wird der Schülerverkehr im Amt Neuhaus mittels Notfahrplan über die Linie 5081 sichergestellt. Zu finden ist dieser unter www.landkreis-lueneburg.de/elbfaehren.

Die Fähre „Amt Neuhaus“ zwischen Bleckede und Neu Bleckede verkehrt wie gewohnt und kann gegebenenfalls als Ersatz genutzt werden, um die Elbe zu überqueren. Informationen zum Fährbetrieb der Elbfähre „Amt Neuhaus“ gibt es unter www.faehrbetrieb-wilhelm.com. Aktuelles zur Fähre „Tanja“ und ihre Fahrpläne gibt es unter www.faehrbetrieb-tanja.delz