Anzeige
Rettungskräfte suchen in einen stillgelegten Baggersee bei Rosche im Kreis Uelzen nach einem Mann, der dort zum Baden war. (Symbolfoto: AdobeStock)
Rettungskräfte suchen in einen stillgelegten Baggersee bei Rosche im Kreis Uelzen nach einem Mann, der dort zum Baden war. (Symbolfoto: AdobeStock)

51-Jähriger nach Schwimmen in Baggersee vermisst

Acht Männer haben sich am Sonntag an einem Baggersee bei Rosche abgekühlt. Seither wird ein 51-Jähriger vermisst. Die Polizei geht von einem Badeunfall aus. Die Suche bliebt bisher erfolglos.

Rosche. Vom Schlimmsten geht die Polizei nach einem mutmaßlichen Badeunfall in einem Baggersee bei Rosche im Kreis Uelzen aus. Wie die Polizei Lüneburg berichtet, hatten acht Männer (alle polnische Staatsbürger) gemeinsam am Sonntagnachmittag einen stillgelegten Baggersee in der Deponiestraße aufgesucht, um sich abzukühlen. Gegen 13:15 Uhr hatte sich ein 51-Jähriger aus der Gruppe alleine in den See zum Schwimmen begeben. Gut 10 Minuten später bemerkte die anderen Männer, dass der 51-Jährige nicht mehr im Wasser zu sehen war und alarmierten die Rettungskräfte.

Mehrere Feuerwehren, das THW, das DRK, der Wasserrettungszug der DLRG Lüneburg mit Tauchern und Sonar sowie die Polizei waren in der Folge bis in die frühen Abendstunden im Sucheinsatz. Dabei wurde auch die Unterwasserdrohne des DRK, Boote und Taucher eingesetzt.

Die Suchmaßnahmen und Ermittlungen im Bereich des Baggersees wurden am Montag fortgeführt, bisher aber ohne Erfolg. Am Dienstag soll die Suche unter anderem mit Polizeitauchern und einem Sonarboot fortgesetzt werden. lz