Anzeige
Die Elbfähre "Amt Neuhaus", die mit einem Dieselmotor fährt, soll durch einen Neubau mit klimafreundlichem Antrieb ersetzt werden. War zunächst Wasserstoff der Favorit, soll es nun Biomethan sein.
Die Elbfähre "Amt Neuhaus", die mit einem Dieselmotor fährt, soll durch einen Neubau mit klimafreundlichem Antrieb ersetzt werden. War zunächst Wasserstoff der Favorit, soll es nun Biomethan sein. (Foto: be)

Kreis verabschiedet sich wohl von Wasserstoff-Fähre

„Bloß kein Forschungsprojekt“: Das war der Tenor im Mobilitätsausschuss des Kreistages Ende vergangenen Jahres zum Thema Wasserstoff-Fähre. Diese scheint nun nach etlichen weiteren Diskussionen tatsächlich vom Tisch zu sein – die Alternative: eine Elbfähre mit Elektromotor, der mit Biomethan aus Agrarabfällen aus der Region angetrieben wird.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.